Ich war Anfang der Woche auf der „Stay – Die Konferenz für Mitarbeiterbindung“ unterwegs, um mich für Euch auf dem Laufenden zu halten. Und zwar, wie sollte es anders sein 😊 zu Trends im Human Resources (HR) Management und speziell im Bereich der Mitarbeiterbindung!

Und direkt vorweg: Ich war total begeistert. Tolle HR-Kollegen aus verschiedensten Branchen –  2 Tage mit HR-Nerds unter sich. Auf dem Programm standen Themen wie strategisches Onboarding, wertschätzende Führung, Engagement stärken. Themen, die uns begeistern und inspirieren. Und das möchte ich mit euch teilen. Also gibt´s hier meinen Bericht von der Stay in Berlin.

Tag 1: Die Konferenz startet mit einem Impulsvortrag, der wachrüttelt und zeigt, vor welchen großen Herausforderungen die HR-Kollegen morgen und übermorgen stehen. Es ist nichts Neues, dass sich die Arbeitswelt verändert, dennoch sind die Entwicklungen, die vor uns liegen enorm.

Für mich als Fan der dualen Ausbildung war es in Teilen ernüchternd, denn gerade der Bereich der dualen Ausbildung wird von den Arbeitsmarktforschern sehr kritisch gesehen – der Run auf die akademischen Ausbildungen geht weiter, das duale Studium liegt weiter voll im Trend. Für mich heisst das, dass wir uns noch mehr anstrengen müssen, um Azubis für unsere tolle Branche zu gewinnen. Es geht uns nicht alleine so, und es gibt Lösungen, die ich auch noch nicht kenne. Andere Branchen haben in Sachen Nachwuchskräfte mindestens genauso große Probleme wie wir. Es gibt z.B. die Altenpflege-Branche, die vor ähnlichen Herausforderungen steht, die aber mit smarten Ideen zu helfen weiß.

Nach dem Impulsvortrag geht´s dann in das erste Modul, das unter der Überschrift „Gekommen um zu bleiben“ steht. Die Best-Cases Studies zeigen welchen Strategien sich eignen, um die erste kritische erste Phase der Employee Experience perfekt zu gestalten. Und hier geht´s direkt in die Tiefe: Mit Onboarding-Websites, der Entwicklung einer perfekten Onboarding Journey und richtig guten Onboarding-Ideen, die die Basis für die Mitarbeiterbegeisterung und -bindung legen.

Danach starten wir in die Workshop Sessions. Ich habe mich entschieden mir anzuschauen, wie #Employer-Relation-Hacks funktionieren. Tipps, wie man mit kleinem Aufwand das Employee-Engagement stärken kann. Und ich sag euch: Es kann so einfach sein 😊 Die richtigen Frage stellen und Antworten abwarten – die einfachen Dinge liegen so sehr auf der Hand. Wir erarbeiten gemeinsam die „Hall of Fame“ der und die „Hall of Shame“ der HR-Arbeit. Ein super Spirit.

Nun geht´s ins zweite Modul,  das Motto: „Should I stay oder should I go“. Es geht z.B. darum, Mitarbeiter zu begeistern, Unternehmenskultur neu zu denken oder agil zu arbeiten. Und das ganze mit großen und kleinen Budgets. Also viele praktische Besipiele aus großen und kleinen Unternehmen, die Mut machen, neue Wege zu gehen. Die aber auch zeigen, wie wichtig Authentizität und Ehrlichkeit in der HR-Arbeit sind.

Tag 2: Nachdem am ersten Tag Onboarding und mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur im Vordergrund standen, ging es heute darum, wie man Mitarbeiter bindet und begeistert, u.a. durch Arbeitsorganisation, erfolgreiches Feelgood-Management und Potentialentfaltung.

HR-Learnings vom öffentlichen Dienst? Das hätte ich jetzt auf den ersten Blick ehrlich gesagt nicht erwartet, aber auch in diesem Bereich gibt es superinnovative Kollegen, die einen ganz neuen HR-Spirit in ihre Bereiche bringen und erfolgreich große Veränderungen anstoßen.

Das Thema Agilität wird auch heute wieder aufgegriffen und ich werde mich in den nächsten Wochen intensiver damit auseinander setzen, um mal zu schauen, ob das was für uns ist – und unsere Branche natürlich.

Ich fahre jetzt inspiriert  (und klimaneutral) nach Hause und nehme einige konkrete Ideen mit, die wir bei uns im Unternehmen umsetzen können (liebe Kollegen seid gespannt 😊), die ich aber auch unseren Kunden aus der Hotellerie und Gastronomie in den nächsten Monaten ans Herz legen werden.

Dass ein Obstkorb nicht happy macht, und Kickertische echt out sind, das wusste ich vorher schon, aber umso besser sich ganz einfache Tipps und Hacks mitzunehmen, die funktionieren. Was mich nicht wundert: Die Konferenz war ganz schnell ausverkauft, aber im Februar findet sie  aufgrund des riesigen Interesses nochmal statt. Wer Lust hat: Beeilung, es sind noch ein paar Plätze frei. Unter dem Hashtag #morereasontostay findet Ihr Inspirationen.

Ein herzliches Dankeschön geht an das Team der #Quadrigahochschule, super, was Ihr da auf die Beine gestellt habt und #thanksforhavingme

P.S. Schwarzen HR-Humor gab es auch. Schaut mal hier: